Reineke Fuchs

08.03.2013 22:50 von Michael Obenaus

Die Fabeln vom Fuchs und seinen Streichen sind von Generation zu Generation weitergegeben worden. Seit dem Volksbuch „Reineke Vos“ aus dem 15. Jahrhundert gab es viele namhafte Bearbeitungen des Stoffes, u.a. durch Johann Wolfgang Goethe und Franz Fühmann. Die Theaterwerkstatt der LEONARDO-Schule hat sich dieses Stoffes angenommen und eine eigene Fassung dazu erstellt.


In der Theaterwerkstatt spielen 6 junge und ganz junge Schülerinnen der Klassenstufen 1-5. Am Beginn der Probenarbeit standen Improvisationen zu den einzelnen Streichen von Reineke Fuchs. Daraus wurde ein Theatertext, der voller Ideen aus den Proben war. Den lernten die Darstellerinnen fleißig auswendig und veränderten ihn immer wieder in den Proben – bis nach einem halben Jahr Arbeit schließlich eine ganze Aufführung daraus wurde. Ihre Premiere feierten die jungen Darstellerinnen am 28. Februar in der Aula der LEONARDO-Schule vor einem begeisterten Publikum aus Mitschülern, Eltern, Großeltern und Lehrern. Hochachtung allen Darstellerinnen für ihre Ausdauer und Spielfreude! Dank allen Eltern für ihre Unterstützung beim Textlernen!


Eine weitere Aufführung vor schulfremden Kindern und Erwachsenen ist in Planung. Ob dies in einer Kooperation mit dem Theaterhaus Jena geschieht oder in einer der vielen AWO-Einrichtungen, steht noch nicht fest. Man darf gespannt bleiben!

Hier gehts zu den Bildern

Zurück