(*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im Folgenden auf die gleichzeitige Verwendung weiblicher und männlicher Sprachformen verzichtet und das generische Maskulinum verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für beide Geschlechter.)

FAQ - Homeschooling, SARS-CoV-2, CORONA

Welche Hygienemaßnahmen werden getroffen?

Die Schule hat ein spezifisches Hygienekonzept erstellt.
Alle Schüler und Mitarbeiter wurden bzw. werden (am ersten Tag der Wiederbeschulung) darüber belehrt.
Das Konzept ist auch in der Schule einsehbar.

Was muss ich tun bei coronaähnlichen Symptomen?

Schüler und Personal dürfen die Schule ausschließlich im gesunden Zustand betreten. Das gilt auch für die Prüfungen.
Personen mit folgenden Symptomen:
- Erkältungssymptome (z.B: Fieber, Husten, Schnupfen)
- erhöhter Körpertemperatur >37,5°C
- plötzlicher Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns
- neu auftretende Hals- und Gelenkschmerzen
ist der Zugang in die Einrichtung untersagt.
Eine Vorstellung beim Hausarzt muss erfolgen. Dieser muss einen SARS-CoV-2 Test durchführen. Wenn dieser erfolgte und ein negatives Ergebnis zeigt, kann die Schule mit Attest wieder besucht werden.
Treten außerhalb der Schule Krankheitszeichen auf, ist die Schule durch die Personensorgeberechtigten zu informieren, ein Arzt zu konsultieren und ein CORONA-Testabstrich vorzunehmen.
Entwickeln Kinder Krankheitssymptome während der Betreuung, werden diese, sowie deren die Schule besuchenden Geschwister, sofort von den anderen Schülern getrennt. Anschließend werden die Personensorgeberechtigten informiert, damit diese ihr Kind umgehend abholen. Die Eltern werden darüber hinaus auf die verpflichtende ärztliche Abklärung hingewiesen.

Nach Krankmeldungen muss beim Wiederbesuch der Schule diese Erklärung und Versicherung zum Gesundheitszustand ausgefüllt mitgebracht und unaufgefordert im Sekretariat abgegeben werden.

In welcher Phase des Hygiene-Stufenkonzepts befindet sich die Schule zur Zeit?

Gemäß dem Schreiben des Bildungsministeriums vom 27.11.2020 wechselt der Betrieb der Schule zum 1.12.20 auf Stufe "gelb".

Aktuelle Corona- Maßnahmen (thueringen.de)

Was bedeutet; Stufe "gelb"?

Kernpunkte der Stufe „gelb“ sind die Aufteilung in feste Gruppen und Pädagogen-Teams. Außerdem werden der Schulbeginn und die Pausenzeiten gestaffelt, um Begegnungen zwischen den Gruppen zu vermeiden. Der Unterricht findet im Wesentlichen in vollem Umfang statt.

Lediglich die außerunterrichtlichen Betreuungszeiten müssen eingeschränkt werden. Die Hortbetreuung für die Klassen 1 bis 3 erfolgt analog der Ferienregelung zwischen 7:30-16:30 Uhr, für 4.-Klässler (nur angemeldete Hortkinder) zwischen 8:15 und 16 Uhr. Ich bitte darum, zu organisieren, dass Ihre Kinder erst möglichst kurz vor dem Unterricht (ca. 10-15 Minuten) das Schulgelände betreten und dieses umgehend nach Schulschluss verlassen. Damit wollen wir vermeiden, dass die strikte Gruppentrennung, welche wir im Tagesverlauf praktizieren, vor und nach dem Unterricht durch eine Vielzahl wartender Kinder zunichte gemacht wird. (Ausnahmen für ältere Schülerinnen und Schüler, die ihre Geschwister in die Schule bringen, müssen individuell mit dem Stammgruppenlehrer besprochen werden.)

Wie und wann kann ich die Pädagoginnen und Pädagogen erreichen?

Alle Mitarbeiter der Schule können per Mail erreicht werden. Die Übersicht über die Adresse finden Sie hier.

Darüber hinaus nutzen wir die Messenger-App "schul.cloud". Den Registrierungsschlüssel haben Sie im Newsletter 5/19_20 erhalten. Sollten dieser abgelaufen sein, können Sie sich gerne melden unter schulleitung@leonardo-jena.de.

Es werden im Regelfall keine Videokonferenzen parallel zum Präsenzunterricht mehr durchgeführt.